Manako Bio Kokosöl Test

Manako Bio KokosölManako Bio Kokosöl wird durch Kaltpressung aus Kokosnüssen gewonnen, welche von den streng kontrollierten, biologischen Plantagen Sri Lankas stammen. Das Unternehmen Manako selbst hat seinen Sitz in Offenbach a.d. Queich in Deutschland. Das Öl wird nach der Filterung ohne die Zugabe von Aromen oder sonstigen Hilfsmitteln in die Gläser abgefüllt. Es handelt sich somit um ein zu 100% naturbelassenes natives Öl von hoher Qualität, dessen natürlicher Duft und der typische Geschmack durch das schonende Verfahren erhalten bleibt.

Durch seinen feinen, exotischen Kokosnussgeschmack eignet es sich erstklassig zum Backen und zum Braten für Gerichte mit dem gewissen asiatischen Touch. Es ist aber auch als Butterersatz auf dem Brot ein echter Genuss.

Aber auch als kosmetischer Artikel leistet es wertvolle Dienste. Die Haare werden geschmeidig und glänzend, es unterstützt den Heilungsprozess bei Akne, Hautentzündungen und Schuppenflechte und entspannt die Hautschichten auf natürliche Weise.

Als Energieträger eignet es sich sehr gut als Nahrungsergänzungsmittel bei Diäten, da die Fette nicht im Körper gespeichert werden. Dies kommt vor allem Menschen entgegen welche an einer Darmstörung oder einer Gallenunterfunktion leiden.

Preis prüfen bei Amazon

Das Manako Bio Kokosöl besteht aus folgenden Inhaltsstoffen je 100g:

  • Fett 100,0g
  • Davon gesättigte Fettsäuren 92,0g
  • Einfach ungesättigte Fettsäuren 6,5g
  • Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 1,5g
  • Kohlenhydrate unter 0,5g
  • Davon Zucker unter 0,5g
  • Eiweiß unter 0,5g
  • Salz unter 0,01g
  • Energie 3700 kJ / 884,3 kcal

Das Kokosöl sollte kühl und trocken gelagert werden. Bei Temperaturen über 25 Grad wird es flüssig, was aber keinerlei Einfluss auf die Qualität des Kokosöls hat. Manako Bio Kokosöl ist bis zu zwei Jahre haltbar, sollte aber nach dem ersten Öffnen binnen drei Monaten aufgebraucht werden.

Preis prüfen bei Amazon