Kokosöl Inhaltsstoffe

Offene kokosnuss | Kokosöl InhaltsstoffeHeute sind immer mal wieder andere Sachen im Trend. Mal schwören alle auf Palmöl oder Sojalebensmittel. Dann geht der Trend zu anderen Produkten. Deswegen überrascht es nicht, wenn der Verbraucher skeptisch reagiert bei neuen Wundermitteln. Kokosöl zählt allerdings nicht in diese Kategorie. Es liefert einen guten Beweis, dass alte Hausmittel die Einfachsten und die besten Mittel sind. Dabei ist die eine äußerliche sowie innerliche Anwendung möglich. Das wurde durch wissenschaftliche Studien bewiesen. Nur um eine Studie namentlich zu erwähnen; Kinderärztin Dr. Mary Newport, aus England, fand heraus, dass Kokosöl äußerst wirksam ist, bei der Alzheimischen Erkrankung. Kokosöl Inhaltsstoffe, die das Öl so einzigartig machen.

Kokosöl, auch unter dem Namen Kokosnussöl bekannt, besitzt eine Auswahl an gesunden Inhaltsstoffen.

Die Kokosöl Inhaltsstoffe sind:

  • Selen
  • Vitamin K und E
  • Aminosäuren
  • Antioxidantien
  • Spurenelemente, Mineralstoffe
  • Caprinsäure
  • Caprylsäure
  • Myristinsäure
  • Laurinsäure

Jedoch ist wichtig zu wissen, wofür die Stoffe gut sind.

Laurinsäure

Das ist die Hauptfettsäure im Öl. Diese kann durch die Lipidmembran von Bakterien oder Viren gelangen. Und die Schädlinge von innen bekämpfen und zerstören. Die Laurinsäure ist gut für das Immunsystem. Kleine Kinder bekommen ihren Anteil durch die Einnahme von Muttermilch zu sich. Es ist nicht möglich, diese Säure, im Körper selbst zu produzieren. Deswegen ist die Einnahmen durch Kokosöl eine entscheidende Hilfe. Und bei Säuglingen ist die Muttermilch das beste Nahrungsmittel. Eine Einnahme, während der Stillzeit, kann die Wirkungsweise noch verbessern. So kann die Milch noch mehr bei der Bekämpfung von Pilzen und Bakterien helfen.

Die Laurinsäure ist eine mittelkettige gesättigte Fettsäure. Ohne eine Oxidation einzuleiten, kann die Säure hoch erhitzt werden. Chemisch gesehen ist sie sehr stabil. Zusätzlich kann es als ein natürliches Antibiotikamittel angesehen werden.

Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente

In der modernen Ernährung fehlen oft wichtige Vitamine, Mineralstoffe oder Spurenelemente. Viele ernähren sich sehr einseitig, ohne viel Gemüse und Obst. Dabei braucht der Körper viele Dinge wie, Calcium, Magnesium, Phosphor, Zink, Kupfer, Vitamin B, Vitamin K, Vitamin E oder auch Kalium. Eine Zufuhr von Kokosöl Inhaltsstoffe kann die Mangelernährung ausgleichen. Und den Körper mit allen wichtigen Bestandteilen versorgen.

Vitamin K ist ein fettlösliches Vitamin. Es fördert z. B. den Gerinnungsfaktor im Blut und ist aktiviert die Knochenproteine. Das Vitamin E kann zu einer Verbesserung bei Neurodermitis führen. So haben alle noch so kleinen Bestandteile Ihre Aufgaben im menschlichen Körper.

Aminosäuren

Die Aminosäuren wirken leistungsfördernd auf den Geist und den menschlichen Körper. Zudem sind es Bausteine von Eiweiß, Enzymen und Hormonen. Auch dabei gilt, dass durch die Ernährung heute oft nicht genug zu geführt wird. Sportler nehmen Aminosäuren, wie Leuzin, Valin und Isoleuzin, mit Nahrungsergänzungsmitteln ein. Denn sie unterstützen den Aufbau von Gefäßen, Knochen und Gewebe. Diese Mittel werden teuer gekauft. Viel einfacher, billiger und gesünder ist die Einnahmen von Kokosöl. Kokosöl Inhaltsstoffe namentlich zu erwähnen gelten Threonin, Lysin, Tryptophan, Phenylalanin, Valin, Leuzin und Isoleuzin. Der Körper selbst ist nicht in der Lage diese zu produzieren. Aber falls die Ernährung die Aminosäuren nicht zusteuert kann der Organismus nicht überleben, auf lange Sicht gesehen. Sehr schnell macht sich ein Mangel an diesen lebenswichtigen Substanzen bemerkbar.

Antioxidantien

Antioxidantien sind im Körper sogenannte Radikalfänger. Sie besitzen eine große biologische und physiologische Bedeutung. Ihre Aufgabe besteht in der Inaktivierung von freien Radikalen. Bei nicht Beachtung kann der oxidative Stress für den Organismus zu hoch sein. Der Stress steht im engen Zusammenhang mit dem Alterungsprozess und der Entstehung von Krebs und anderen Krankheiten. Viele Studien belegen, dass eine Krebsbekämpfung mit Antioxidantien, unter bestimmten Bedingungen, möglich ist. Es handelt sich dabei um antioxidative Enzyme. Der Anteil im menschlichen Körper ist jedoch sehr gering. Die Einnahme von Kokosöl erhöht den Anteil und trägt einen entscheidenden Beitrag zum Schutz gegen Krebs.Dies war alles auf eine innere Einnahme abgestimmt. Die äußere Anwendung darf nicht in Vergessenheit geraten. Bei Hauptproblemen und in der Pflege kann das Kokosöl wunderbar auf die Haut aufgetragen werden. Als Fazit kann gesagt werden, dass Kokosöl rundum gesund und eine wichtige Hilfe für den menschlichen Körper ist. Wer möchte nicht eine große Wirkung mit kleinen Dingen erwirken?